Vortrag von Alexander Mehler, Giuseppe Abrami und Steffen Bruendel im Rahmen der „Jüdische Kulturwochen in Frankfurt“, 1. November 2017

| Keine Kommentare

Vortrag von Alexander Mehler, Giuseppe Abrami and Steffen Bruendel im Rahmen der „Jüdische Kulturwochen in Frankfurt“

1. November 2017, 18:00 Uhr, Goethe Universität Frankfurt, Campus Westend, IG-Gebäude, Raum 1.414

Lebenswege als Stolperwege – Eric und Jula Isenburger

Abstract
Die nicht unumstrittenen, aber sehr bekannten „Stolpersteine“ erinnern auch in Frankfurt an Verfolgte des NS-Regimes. Die Studiengruppe „Public History“ des Forschungszentrums Historische Geisteswissenschaften entwickelt zurzeit eine Applikation, um die gebrochenen Lebenswege („Stolperwege“) von Frankfurter Bürgerinnen und Bürgern einer breiteren Öffentlichkeit archivgestützt und visuell zu vermitteln.

Am Beispiel von Eric und Jula Isenburger wird dieses innovative Projekt vorgestellt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.